Return to site

 

Medienmitteilung: Der Nationalrat stimmt für Stimmrechtsalter 16!

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Medienmitteilung, 10. September 2020 (Version française ci-dessous)

Nachdem in der staatspolitischen Kommission des Nationalrates die parlamentarische Initiative (19.415) zu Stimmrechtsalter 16 von Sibel Arslan abgelehnt hat, korrigierte heute der Nationalrat diesen Entscheid mit 98 zu 85 Stimmen. Damit wird das Geschäft an die Ständeratskommission überwiesen.

Der Entscheid des Nationalrates ist ein erster, dringend notwendiger Schritt, um die Überalterung der Schweizer Demokratie auszugleichen: Bereits heute sind die 57-Jährigen eine doppelt so starke politische Kraft wie die 18-Jährigen. Und das Durchschnittsalter steigt weiter an. Wir sind davon überzeugt, dass die heutige Entscheidung die richtige war, um junge Menschen darin zu bestärken, ihre Umwelt und ihre Zukunft zu gestalten.

«Die Freude ist riesig - es wird Zeit, dass die jungen Menschen in der Schweiz besser in die Demokratie eingebunden werden», sagt Philippe Kramer, IG Stimmrechtsalter 16. Der Entscheid des Nationalrates ist historisch: 2017 lehnte er einen Vorstoss von Lisa Mazzone zu Stimmrechtsalter 16 deutlich ab.

Stimmrechtsalter 16 ist ein Anliegen, dass parteiübergreifend unterstützt wird. Die parlamentarische Initiative haben Ende März 2019 folgende Parlamentsmitglieder mitunterzeichnet: Guillaume Barazzone (CVP), Isabelle Chevalley (GLP), Niklaus-Samuel Gugger (EVP), Irène Kälin (GPS), Martin Landolt (BDP), Christa Markwalder (FDP), Samira Marti (SP), Nadine Masshardt (SP), Lisa Mazzone (GPS), Tiana Angelina Moser (GLP), Rosmarie Quadranti (BDP), Mathias Reynard (SP) und Marianne Streiff-Feller (EVP). Im Vorfeld sprachen sich zudem auch Pro Juventute, die Eidgenössische Kommission für Kinder und Jugendliche sowie die Schweizerische Arbeitsgemeinschaft der Jugendverbände für die Senkung des Stimmrechtsalters aus.

Mit einer «Crowd Lobbying»-Kampagne weibelte die IG Stimmrechtsalter 16 und die Schweizerische Arbeitsgemeinschaft der Jugendverbände (SAJV) für die Senkung des Stimmrechtsalters. Über 1’700 Menschen lobbyierten auf der Plattform bei den Nationalrät*innen ihres Kantons (Siehe Unten).

Die Erfahrung etwas bewegen zu können stärkt die Entwicklung der Identität junger Bürger*innen. Deswegen hoffen wir, dass nach dem ersten positiven Schritt des Nationalrats auch die Ständeratskommission den Vorstoss unterstützt und die Stimme der Jugend stärkt.
 

Für Rückfragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung! Gerne vermitteln wir Ihnen auch Sechzehnjährige, die sich für Stimmrechtsalter 16 aussprechen.

Philippe Kramer, IG Stimmrechtsalter 16, 076 583 02 28

Nadine Aebischer, Bereichsleiterin Politik und Mitglied der kollektiven Geschäftsleitung der SAJV, 079 604 32 07

Crowd Lobbying – was steckt dahinter?

Crowd Lobbying ist ein Projekt des gemeinnützigen Vereins Public Beta. Crowd Lobbying baut auf dem Prinzip Schwarmlogik auf, wonach einzelne Bürgerinnen und Bürger erst im Verbund das nötige Gewicht erhalten und zusammen mit Fachpersonen und Organisationen wichtige Themen auf die politische Agenda setzen können.

Die Plattform ist politisch unabhängig und bietet einen neuen, konstruktiven Weg für Anliegen, die bisher in der Form von Initiativen und Referenden ihren Weg auf das politische Parkett fanden.

16.crowdlobbying.ch

Historique: le Conseil national se prononce en faveur du droit de vote à 16 ans!

Après le refus de la Commission des institutions politiques du Conseil national concernant l'initiative parlementaire (19.415) de Sibel Arslan sur l'âge de vote à 16 ans, le Conseil national a aujourd'hui corrigé cette décision par 98 voix contre 85. Le Comité du Conseil des États est donc saisi de la question.
 
La décision du Conseil national est une première étape, nécessaire et urgente, pour compenser le vieillissement de la démocratie suisse : aujourd'hui déjà, les personnes de 57 ans ont une force politique deux fois plus importante que celle des personnes de 18 ans. Et l'âge moyen continue d'augmenter. Nous sommes convaincu-es que la décision d'aujourd'hui était la bonne pour encourager les jeunes dans leur citoyenneté - à façonner leur environnement et leur avenir.
 
"La joie est immense - il est temps pour les jeunes en Suisse de mieux s'intégrer dans la démocratie", déclare Philippe Kramer, IG Stimmrechtsalter 16. La décision du Conseil national est historique : en 2017, il a clairement rejeté une proposition de Lisa Mazzone sur l'âge de vote de 16 ans.
 
Voter à 16 ans est une question qui est soutenue par tous les partis. Les parlementaires suivants ont co-signé l'initiative parlementaire à la fin du mois de mars 2019 : Guillaume Barazzone (PDC), Isabelle Chevalley (PVL), Niklaus-Samuel Gugger (EPP), Irène Kälin (PES), Martin Landolt (BDP), Christa Markwalder (PLR), Samira Marti (PS), Nadine Masshardt (PS), Lisa Mazzone (PES), Tiana Angelina Moser (PVL), Rosmarie Quadranti (BDP), Mathias Reynard (PS) et Marianne Streiff-Feller (PEV). En outre, le Conseil Suisse des Activités de Jeunesse (CSAJ), Pro Juventute et la Commission fédérale pour l'enfance et la jeunesse (CFEJ) se sont déjà prononcés il y a quelques mois en faveur de l'abaissement de l'âge du vote.
 
Grâce à une campagne de Crowd-Lobbying, l'organisation Stimmrechtsalter 16 et le CSAJ se sont engagés pour l'abaissement de l'âge du droit de vote. Plus de 1 700 personnes ont fait pression sur les conseillers nationaux* de leur canton sur la plateforme.
 
L'expérience de pouvoir faire la différence renforce le développement de l'identité des jeunes citoyen-nes. Nous espérons donc qu'après le premier pas positif du Conseil national, la commission du Conseil des États soutiendra également l'initiative parlementaire et renforcera la voix des jeunes.
 
N'hésitez pas à nous contacter si vous avez des questions ! Nous serions également heureux de vous mettre en contact avec des jeunes de 16 ans qui sont favorables à un droit de vote à 16 ans.
Plus de renseignements :

Philippe Kramer, IG Stimmrechtsalter 16, 076 583 02 28


Nadine Aebischer, responsable du domaine politique et membre de la direction collective du CSAJ, 079 604 32 07
 
 

All Posts
×

Almost done…

We just sent you an email. Please click the link in the email to confirm your subscription!

OK